Regenhose für Damen im Test & Kaufberatung 2017

Nicht nur praktisch, sondern auch hübsch anzusehen: Die Anforderungen an Damen Regenhosen sind oftmals noch etwas höher als die für Herren-Hosen. Sicher, niemand möchte einen Preis für die schönste Regenhose gewinnen, aber als wandelnde Mülltüte möchte man nun doch nicht herumlaufen – und zudem soll die Regenhose für Damen natürlich trotzdem wasserdicht und atmungsaktiv sein! Von Wassersäule bis zur Beweglichkeit – wir haben uns die aktuellen Regenhosen angesehen und eine Kaufberatung ausgearbeitet, sowie einen bewährten Klassiker in unserem Test näher vorgestellt, damit ihr euch direkt ins Outdoor-Getümmel schmeißen könnt – ohne nasse Füße!

Besonders viel Wert haben wir hier nebst dem Aussehen auf die Passform, sowie den Tragekomfort, gelegt. Dieser entsteht nicht nur durch einen guten Schnitt, sondern auch durch das Material und die damit gegebene Atmungsfähigkeit. Was bringt es, wenn die Hose zwar Regen draußen hält, aber innen durch den Schweiß eine kleine Sauna entsteht? Dem kann man durch atmungsaktive Materialien oder bestimmten Schlaufen-Materialien, welche das Gewebe von der Haut fernhalten, vorbeugen. Außerdem ist hier natürlich – wie bei jeder wasserdichten Hose – wichtig, wie hoch die Wassersäule des Materials ist. Ist sie zu niedrig, ist eure Hose nicht wasserdicht und feuchtet durch. Das ist ein No-Go für eine funktionale Damen Regenhose!

Regenhose für Damen im Test mit Kaufberatung

Der Favorit im Test: Activate Softshellhose von Jack Wolfskin

Jack Wolfskin hat sich bereits einen Namen gemacht und mit dem Modell ‚Activate‘ präsentieren sie uns nun eine neue Regenhose im Damen-Sortiment. In vielen Farben und mit einer wirklich schicken Passform kommt sie daher, wodurch sie sich schon von vielen, eher klobigen, Regenhosenmodellen unterscheidet – wer also bei Wind und Wetter trotzdem auf einem Abstecher im Restaurant landet muss sich hier seiner Hose nicht entledigen, denn diese Regenhose kann ‚Frau‘ auch mal indoor tragen.

Jack Wolfskin Activate Damenregenhose im Test

Die Softshellhose begeistert durch eine sehr hohe Atmungsaktivität und ist eines der dehnbarsten Modelle. Wer also maximale Bewegungsfreiheit schätzt (ob im Alltag oder beim Klettern), der ist mit dieser Regenhose für Damen gut beraten. Ein spezielles Schlaufengewebe im Inneren der Hose verhindert auch bei starkem Schwitzen das Ankleben der Hose an den Beinen. Die Temperaturregulation ist durch das Softshell-Material gegeben, bei Minusgraden sollte man allerdings zu einer Thermohose für ‚drunter‘ greifen.

Ein paar Eindrücke aus unserem Test:

Nahaufnahme der wasserdichten Damen-Hose.

Auf dem Oberschenkel findet sich das dezent elegante Jack Wolfskin Logo. Das Material bietet tolle Bewegungsfreiheit und maximalen Komfort bei Atmungsaktivität und Wasserdichte – und die Hose sieht dabei noch klasse aus!

Taschen mit Reißverschluss.

Die praktischen Taschen lassen sich mit einem leichtläufigen Reißverschluss sicher abdichten.

Verstellbares Hosenbein

Das Hosenbein lässt sich am Saum mit einem Klettverschluss optimal abdichten bzw. anpassen.

Unser Testergebnis: Eine der schicksten Regenhosen für Damen und mittlerweile schon fast ein Klassiker – hier darf man getrost zuschlagen.

Empfehlung aus dem Test: Damen-Regenhose von Jack Wolfskin
220 Bewertungen
Empfehlung aus dem Test: Damen-Regenhose von Jack Wolfskin
  • Wind- und Wasserabweisend
  • Hoch atmungsaktiv
  • Bi-elastisch

Die Alleskönnerin

Hut ab, Berghaus! Das Unternehmen brilliert hier mit einem Modell namens ‚Paclite‘. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Regenhose für Damen, die in unserem Vergleich sehr positiv herausstach. GoreTex®-Material, sowie mikroverklebte Nähte und wasserresistente Reißverschlüsse sollen diese Regenhose absolut wasserdicht machen.

Trotz dieser Eigenschaften besticht das Modell laut Kundenmeinungen durch eine sehr gute Atmungsaktivität, sodass Schweiß auf direktem Wege nach außen befördert wird. Dies führt zu einem angenehmen Tragegefühl, ohne ‚klebrige Beine‘ – und sollte es doch mal zu warm werden, verfügt die Regenhose über seitliche Belüftungs-Reißverschlüsse, welche es auch sehr einfach machen, die Hose draußen mal schnell überzuziehen. Zudem ist sie in zwei Größen – Kurz- oder Lang-Größe -bestellbar, sodass nahezu alle Körpertypen abgedeckt werdem. Das Modell ist sehr leicht, was nicht nur angenehm in der Nutzung ist, sondern auch schnell und platzsparend verstaubar: Die passt – im mitgelieferten Mesh-Beutel – in jede Handtasche!

Unser Fazit: Eine klare Kaufempfehlung! Der gehobene Preis ist hier jeden Cent wert und gerade Outdoor-Sportlerinnen investieren hier in ein langlebiges, effektives Produkt, welches die Balance zwischen Tragekomfort und Wasserdichte fabulös meistert.

Die Alleskönnerin: Paclite von Berghaus
15 Bewertungen
Die Alleskönnerin: Paclite von Berghaus
  • Paclite Shells mit Gore-Tex sind wind- und wasserdicht, besonders atmungsaktiv und ideal, wenn man an Platz und Gewicht sparen will
  • Mikroverklebte Nhte und wasserresistente Reiverschlsse machen diese Hose vllig wasserdicht, ideal fr unvorhersehbare und ausdauernd nasse Wetterbedingungen
  • Seitliche Belftungs-Reiverschlsse knnen zur Ventilation und Temperaturregulierung geffnet werden
  • Gleichbleibender Komfort in jeder Lage
  • Wird im eigenen Mesh-Packsack geliefert, der die Jacke besonders dicht staucht und leicht verstaubar macht, wenn sie nicht bentigt wird

Die Umweltbewusste

Die dritte im Bunde ist die Damen Regenhose der Marke Vaude. Das Unternehmen  garantiert uns mit seinem ‚Green Shape‘-Siegel nicht nur ein umweltfreundliches Produkt aus nachhaltigen Materialien, ressourcenschonender Herstellung und fairer Produktion, auch das Material ist ‚bluesign‘-zertifiziert und entspricht somit strengen Ökostandarts. Das Außenmaterial ist eine sogenannte ‚Ceplex Active‘, eine Membran die mindestens einer Wassersäule von 10.000 mm standhält, sowie 100% PTFE-frei ist. Hiermit ist sie unserer Meinung nach die beste Damen Regenhose für die (umwelt)bewussten Kundin.

Dieses Modell ist auch ein Highlight für alle Fahrradfahrerinnen (siehe auch ▷ Regenhose Fahrrad), da der körpernahe Schnitt speziell für das Radeln geeignet ist. Außerdem besitzt sie sowohl vorne als auch hinten reflektierende Elemente für besseres Erkanntwerden im Straßenverkehr. Die Damen-Regenhose besteht aus 2,5 Lagen und garantiert eine solide Wasserdichte. Die hochwertigen Materialien, sowie die vom Hause Vaude vorgenommene Knievorformung garantieren ein nachhaltiges, langlebiges Produkt, was auch noch nach mehreren Saisons gut sitzt – der höhere Preis relativiert sich also schnell.

Ein weiterer Vorteil: Die Regenhose gibt es in zwei Größentypen: Long und Short, wobei zweiteres Modell kürzer und weiter als die erste Variante geschnitten ist. So passt diese Hose nahezu allen Figurtypen und ist somit Vorreiter in diversen Passformen. Ebenso ist aus verschiedenen Farben frei wähllbar, sodass jeder Geschmack abgedeckt wird.

Unsere Meinung: Gefällt uns, vor allem mit Blick auf die umweltfreundlichen Aspekte!

Die Umweltbewusste: Vaude Damen-Regenhose
52 Bewertungen
Die Umweltbewusste: Vaude Damen-Regenhose
  • 2,5-Lagen Hose; Knievorformung
  • Mit Packbeutel; Gesäß gedoppelt
  • Bund mit Gummizug und Kordel
  • Beinabschluss weitenregulierbar
  • Reflektierende Elemente an Vorderund Rückenteil

Die Preisgünstige

Die ‚Pack-it‘ von Regatta ist die Damen-Regenhose für die Schnäppchenjäger unter euch. Im Vergleich zu ähnlich günstigen Discounter-Modellen fällt sie durch wesentlich mehr Effektivität auf, die ihr in Rezensionen zugesprochen wird. Die Regenhose für Damen ist wasserdicht und hält auch Windböen stand – sind diese allerdings zu kalt, sollte man definitiv etwas drunterziehen, denn wirklich kälteabweisend ist das Modell nicht.

Erhältlich ist diese sparsame Hose in verschiedenen Farben; eins ist allerdings bei allen Modelle gleich: Sie sind recht kurz geschnitten, also nichts für sehr große Frauen. Ebenso ungeeignet ist sie für Radfahrerinnen, da sie offenliegende Taschen hat. Dort greift lieber zu einer ▷ Regenhose für Fahrradfahrer. Allen Spazier- und Gassigeherinnen sei aber Entwarnung gegeben: Im Stehen und Gehen tut diese Regenhose, was sie soll, nämlich trockenhalten! Die ‚Pack-it‘ besteht aus sehr leichtem Isolyte-Polyestergewebe und ist somit extrem faltbar und gut verstaubar. Dank elastischem Bund sitzt sie sowohl auf Taille, als auch auf der Hüfte gut und im Fußbereich ist sie durch Druckknöpfe regulierbar, sodass man sie auch z.B. in Gummistiefeln gut tragen kann. Unschlagbar ist diese Damen Regenhose natürlich im Preis.

Fazit: Eine Kaufempfehlung sprechen wir hier mit Vorbehalten aus. Das Preis-Leistungsverhältnis ist vernünftig und wer nur für Spaziergänge zwischendurch gewappnet sein möchte ist hier gut beraten. Für Outdoorsportler oder Fahrradfahrer empfehlen wir aber andere Modelle.

Preis-Tipp: Pack-it von Regatta
90 Bewertungen
Preis-Tipp: Pack-it von Regatta
  • Wasserdicht und atmungsaktiv
  • Verklebte Nähte
  • Gummizug in der Taille
  • 2 Seitentaschen mit Öffnungen
  • Packs weg in Packsack

Weitere Outdoor-Produkte für Damen: