Regenjacke waschen
5 Tipps: so machst du es richtig!

Waschmaschine auf, Jacke rein, Tür zu, Reiniger dazu, Startknopf gedrückt, etwas gewartet und schon ist die Jacke sauber – oder nicht? Nunja, sauber ist sie vielleicht, aber die Chance, dass du dir deine wertvolle Regenjacke ein für alle mal versaut hast ist dabei ziemlich hoch. Aber wie soll ich meine Jacke waschen? Kein Problem, dafür hast du uns. Wir zeigen wir, wie du deine Regenkleidung sauber bekommst ohne sie bei der Reinigung nachhaltig zu schädigen!

In 5 Punkten werde ich dir die wichtigsten Tipps verraten, die es beim Waschen von Funktions-Kleidung zu beachten gibt. Als Beispiel orientieren wir uns natürlich vorrangig an der Jacke, übertragen lassen sich unsere Empfehlungen jedoch auf jede vergleichbare Textiloberfläche. Ziel ist es immer, das Kleidungsstück so gut wie möglich zu säubern und dabei Atmungsaktivität und Wassersäule nicht zu schädigen.

Regen-Jacke waschen.

Jacke waschen Tipp 1: Verwende flüssige Waschmittel!

Setzte bei der Reinigung von funktioneller Kleidung immer auf ein flüssiges Waschmittel. Verwendest du Pulver, so riskierst du, dass beim Regenjacke Waschen kleinste Poren durch die im Waschpulver enthaltenen Partikel verschlossen werden – der absolute Killer für atmungsaktives Gewebe.

Doch welches Flüssigwaschmittel ist hier am geeignetsten? Es gibt einige wirklich gute Produkte, mit denen du deine Jacke waschen kannst. Eines das ich gerne empfehle ist dieses: Zum Produkt. Auf 2 in 1 Produkte, die sowohl reinigen als auch imprägnieren, solltest du auf jeden Fall verzichten, denn diese können die Atmungsaktivität gefährden.

Jacke waschen Tipp 2: Ab in den Trockner damit!

Um die Wasserdichte des Gewebes zu optimieren, solltest du die gewaschene Jacke auf jeden Fall in den Wäschetrockner geben – warum? Weil die dabei erzeugte Wärme sich sehr positiv auf die Imprägnierung auswirkt und dafür sorgt, dass diese aufrechterhalten bzw. sogar verbessert wird.

Jacke waschen Tipp 3: Reduziere die mechanische Belastung!

Was ist damit gemeint? Übermäßige Reibung ist Gift für funktionelles Gewebe. Diese entsteht z. B. beim Schleudern in der Maschine und lässt sich dadurch vermeiden, dass du die Schleudereinstellung soweit wie möglich reduzierst. Schonwaschgänge eignen sich dafür sehr gut.

Ein weiterer Trick ist es die Jacke auf Links zu drehen, d. h. das Innere nach außen kehren, und zusätzlich einen Wäschesack zu verwenden. Mit diesen drei kleinen Kniffen kannst du deine Regenjacke waschen, ohne Angst vor zu großem Verschleiß haben zu müssen.

Jacke waschen Tipp 4: Weichspüler? Nein danke!

Von Weichspüler solltest du deine Jacken auf jeden Fall fern halten, denn dieser greift nicht nur Materialien wie Elasthan an, er setzt sich auch im Atmungsaktiven Gewebe fest und verhindert den Abtransport von Feuchtigkeit wie z. B. Schweiß. Du erstickst dabei jede Art von Atmungsaktivität und machst deine Funktionskleidung damit ziemlich unfunktional.

Du hast deine Jacke schon mit Weichspüler gewaschen? Schäm dich! Nein, Spaß bei Seite. Mach dir keine Sorgen, du kannst die Reste vom Weichmacher in der Regel mit einigen ordentlichen Waschgängen wieder ausspülen.

Tipp 5: Erst Regenjacke waschen, dann imprägnieren!

Wichtig ist es, die Jacke nach dem Waschen neu zu imprägnieren. Das ist wichtig, denn beim Waschvorgang können in den Textilien verankerte Stoffe, die maßgeblich für die Wasserdichte verantwortlich sind, herausgelöst werden. So schwindet mit jedem Waschgang ein Teil der Imprägnierung und am Ende stehst du im wahrsten Sinne des Wortes im Regen. Deshalb sei auch hier nicht nachlässig! Doch Achtung, auch dabei gibt es einiges zu beachten und daher schaust du am besten in meinen Artikel zu diesem Thema: Jacke imprägnieren.

Richtig Regenjacke waschen lohnt sich wenn man Qualität kauft.

Jetzt weisst du wie du deine Jacke zu pflegen hast, nun kauf dir endlich eine Ordentliche!

Denke immer dran – wie ich es tue – und verinnerliche diesen Spruch: Wer billig kauft, der kauft sicher mindestens ein zweites Mal. Du weisst wie du deine Regenjacke waschen kannst, ohne dass sie sonderlich stark verschleisst, also spricht nun nichts mehr gegen eine ordentlich Investition in regensichere Kleidung. Auf unserer Website findest du alles was du zu einem guten Kauf wissen musst: