Regen-Jacke imprägnieren – So machst du es richtig

Wie du auf unserer Seite schon öfter gelesen hast, muss auch die teuerste und beste Regenjacke regelmäßig imprägniert werden, damit sie auch die beste bleibt. Jedes Material gibt, je nach Qualität früher oder später, nach und verlangt eine Auffrischung der Imprägnierung. Nun stellt sich für dich die Frage:

Wasch- oder Sprühimprägnierung? Wie oft soll ich denn? Wie imprägniere ich meine Jacke?

All diese Fragen möchten wir dir gern beantworten. Letztendlich ist das Regenjacke imprägnieren auch keine große Kunst, wenn man ein paar kleine Punkte beachtet. Denn was tatsächlich ab und zu problematisch ist, ist dass Leute fahrlässig drauflos imprägnieren und die Atmungsaktivität ihrer Jacken beeinträchtigen. Das soll dir nicht passieren.

Regenjacke imprägnieren ist gar nicht schwer, wenn man es richtig macht.

Regenjacke imprägnieren: Wasch-Imprägnierung oder Spray?

Wir raten generell zu Imprägniersprays. Wasch-Produkte haben einen entscheidenden Vorteil: Jacke in die Maschine, Mittel dazu und fertig – jede Stelle wird erreicht und das Jacken Imprägnieren ist erledigt. Aber es gibt auch den entscheidenden Nachteil, wegen welchem wir wirklich niemals mit Waschlösungen arbeiten:

Die Jacke wird nicht nur von außen, sondern auch von innen imprägniert. Dies geht dann ganz erheblich zu Lasten der Atmungsaktivität, weil dann Schweiß, Wasserdampf etc im inneren der Jacke abperlen und nicht austreten können. Es wird also feucht in deiner Jacke!

Dieses Problem gibt es bei Imprägnierspray nicht. Man kann ganz gezielt sprühen. Natürlich ist dieses Verfahren etwas aufwändiger, aber letztlich ist der Aufwand unserer Meinung nach kaum erwähnenswert und im Hinblick auf die Erhaltung der Atmungsaktivität im Grunde ein Muss.

Produktempfehlung: Imprägnierspray Jacke

Das mit Abstand günstigste und gleichzeitig gute Imprägnierspray Regenjacke ist dieses hier. Die Kundenrezensionen sind durchweg positiv, die Kunden sind überzeugt und wir sind es auch: Dieses Spray imprägniert zuverlässig, ohne dass man viel investieren muss. Es eignet sich für jede Art von Regenbekleidung, das Material ist nicht weiter wichtig. Wenn ihr also eure Jacken imprägnieren wollt, dann ist das hier ein gutes Produkt, das wir euch wärmstens empfehlen können. Schade ist, dass es sich hier um keines der „green“-Produkte handelt. Von diesen gibt es aber bisher nur extrem wenige auf dem Markt – aber wir sind uns sicher, dass auch diese Zeit noch kommt.

Bis dahin nutzen wir auf jeden Fall dieses Spray. Qualitativ unterscheiden sich die Produkte kaum, deshalb kann man ruhig ein günstiges auswählen.

Wie erkenne ich, ob ich meine Jacke imprägnieren muss?

In aller Einfachheit kann man das zuhause testen. Einfach ein bisschen Wasser auf die Jacke geben und sehen, ob es einzieht. Passiert dies, ist der Fall klar: Jacken imprägnieren angesagt.

Bequem, aber nicht eindeutig: Dieser Test ist leider in manchen Fällen nicht ausreichend. Hält man sich länger in einem stürmischen Schauer auf, in dem der Regen nur so auf die Jacke einprasselt, so kann die Jacke auch erst dann, durch den hohen Druck, nachgeben. Das kann man kaum testen, es sei denn, man unternimmt eine Fahrt durch den Regen.

Wir empfehlen dir, deine Regenkleidung spätestens nach jeder vierten, besser nach jeder dritten Wäsche neu zu imprägnieren. Bei Bedarf einfach früher.

Hast du ein gutes Imprägnierspray Regenjacke, dann kannst du deine Kleidung gut pflegen.

Wie imprägniere ich meine Jacke?

Ganz einfach – die Jacke draußen aufhängen und aus 20-30cm Entfernung sprühen, bis man alles erwischt hat. Dabei liest man sich am besten nochmal die Anwendungshinweise des Herstellers durch, die auf der Flasche zu finden sind.

Wichtig ist, dass man die Sprays nicht im Haus benutzt und nicht einatmet. Die allermeisten Sprays sind heutzutage nämlich immernoch nicht gesundheitlich unbedenklich. Wenn sie aber getrocknet sind, ist das Ganze kein Problem.