Gore Tex imprägnieren – So funktioniert es!

Gore Tex ist wohl jedem, der sich schonmal kirz mit Regenjacken auseinandergesetzt hat, ein Begriff: Es handelt sich um einen speziellen Stoff, der besonders wasserdicht und gleichzeitig auch besonders atmungsaktiv ist. Ein solch besonderes Textil verlangt auch ganz besondere Pflege. Deshalb sollte man bei der Wahl der richtigen Gore Tex Imprägnierung  nicht zum nächstbesten Spray greifen, sondern sich kurz informieren – zum Beispiel hier bei uns. Auch du fragst dich vielleicht…

… kann ich Gore Tex in der Waschmaschine imprägnieren? Wie oft sollte ich und wie funktioniert es am besten?

Welches Imprägnierspray Gore Tex am besten bearbeitet, erfährst du gleich, genau wie die Antwort auf alle anderen Fragen. Letztenendes ist das Gore Tex imprägnieren keine große Kunst – man muss keine besonderen Fähigkeiten beherrschen und sich auch nicht weiter auskennen. Es geht vor allem um die Art und Weise der Imprägnierung und um das Produkt, das man verwendet. Denn es gibt Wasch- Pflege- und Imprägnierprodukte, die bestimmten Textilien wie dem gore tex oder zum Beispiel auch Elastan schaden. Diesen sollte man aus dem Weg gehen.

Gore Tex imprägnieren mit den richtigen Mitteln - so geht es.

Gore Tex Imprägnierung – in der Waschmaschine oder mit Spray?

Die Besonderheit deiner Gore-Tex ist doch vor allem, dass sie so toll atmungsaktiv ist, nicht wahr? Genau. Wenn das so bleiben soll, dann kommt in jedem Fall nur das Spray in Frage. Wenn du deine Regenjacke mit einem Wash-In-Präparat in der Maschine bearbeitest, dann imprägnierst du von außen UND von innen. Und von innen sollte eine Regenjacke Damen – Herren ebenso –  selbstverständlich niemals wasserabweisend sein. Denn dann kann auch keine Feuchtigkeit entweichen, die der Körper ausstößt – man schwitzt.

Merke: Gore Tex imprägnieren, aber niemals mit Waschmaschinen-Präparaten. Denn damit macht man seine Jacke schlicht und einfach kaputt.

Mit einem Imprägnierspray für Gore-Textilien kann das nicht passieren, weil man selbstverständlich nur die Stellen besprüht, die es nötig haben. Bzw. eben die gesamte äußere Oberfläche. Im Hinblick auf die Erhaltung der Qualität der verwendeteten Textilien ist das also ein Muss.

Produktempfehlung: Imprägnierspray Gore Tex

Als Imprägnierspray für die Gore Tex Materialien empfehle ich das Holmenkohl Imprägnierspray High Tec Proof. Ich bin mir sicher, dass auch günstigere Imprägniersprays ihren Job tun, weil man im Grunde kein spezielles Gore Tex Imprägnierspray braucht – aber Holmenkohl gibt an, dass das High Tec Proof Spray die Atmungsaktivität vollständig erhalten soll. Und da genau der Punkt der Atmungsaktivität der aller wichtigste ist und der Punkt ist, der Gore Tex besonders macht, lege ich mein Vertrauen lieber in ein etwas hochwertigeres Imprägnierspray für Gore Tex.

Wann muss ich meine Gore Tex Jacke imprägnieren?

Einen ersten Eindruck kann man sich mit einem simplen Versuch zuhause verschaffen: Gib ein bisschen Wasser auf deine Jacke. Nun warte einfach etwas ab. Zieht das Wasser ein, so hat deine Gore-Tex-Membran dringend eine Auffrischung nötig. Wie gesagt, das ist aber nur der erste Eindruck.

Sicher habt ihr es erst, wenn ihr den Extremtest in Regen durchführt. Oder ihr stellt euch unter die Dusche? Jedenfalls macht manchmal erst der prasselnde Regen bzw. der Druck, den das Wasser zusammen mit dem Wind auf eure Jacke ausübt, die Jacke erst richtig mürbe. Es kann also sein, dass eure Jacke den Test zuhause besteht, ihr aber nach 10 Minuten in einem stärkeren Schauer doch nass werdet, weil das Textil nachgibt.

Ein guter Richtwert ist deshalb folgender: Imprägniere deine Gore-Tex nach jeder dritten, spätestens vierten Wäsche. Wenn du denkst, dass es früher nötig wird, dann früher. Hauptsache deine Radtour fällt nicht ins Wasser.

Wie imprägniere ich Gore Tex?

In der Anwendung gibt es keine Unterschiede zur normalen Regenjacke Herren oder Damen – Die Jacke wird am besten draußen aufgehängt, bevor man dann aus einer Entfernung von 20-30cm beginnt, die Oberfläche einzusprühen. Es empfiehlt sich immer, die Anwendungshinweise des Herstellers auf der Flasche durchzulesen.

Wegen der im Spray enthaltenen, gesundheitlich bedenklichen Stoffe, sollte man seine Jacke jedenfalls niemals im Haus imprägnieren, nicht in der Nähe von Kindern und man sollte die Dämpfe auch selbst nicht einatmen. Nach ausreichender Trocknung geht von dem Spray keine Gefahr mehr aus.