Wasserdichte Regenjacken für Damen im Test

Ob für Radsport, Laufsport, den Weg zur Arbeit oder einfach Lifestyle: Zu bestimmten Jahreszeiten kommt man um anständige Regenbekleidung nicht herum. Worauf muss man achten bei einer Regenjacke für Damen? Wasserdicht muss sie sein, das ist klar. Doch was gibt es noch? Einiges. Und man will ja auch nicht mit Jacken herumlaufen, die alten Müllsäcken nachempfunden sind. Chic und stylisch sollte sie also unbedingt sein.

Optik und Funktionalität müssen vereint werden. Sich darüber zu informieren, welche wasserdichte Jacke Damen tragen können und welche Qualitätsmerkmale erfüllt werden sollten, kostet Zeit – Zeit, die ihr nicht habt und wir bereits aufgewendet haben. In der folgenden Tabelle findet ihr unter anderem die Regenjacke für Damen, die in unserem Test super abgeschnitten hat. Modelle, die nicht zu gebrauchen sind, führen wir gar nicht erst auf.

Wenn ihr euch genauer über die Qualitätsmerkmale informieren wollt, die wir in unsere Empfehlungen einfließen lassen, dann scrollt noch etwas weiter – diese findet ihr unter der Tabelle.

Die beste Regenkleidung für Damen.
  • Hersteller
  • Unsere Wertung*

    ( Wie bewerten wir?)

    Die Vergleichsnote errechnet sich aus Einzelnoten zu verschiedenen Kriterien, die wir auf Grundlage von Kundenbewertungen in Shops bzw. Käufermeinungen im Internet (Frage-Antwort-Portale, Social-Media, Foren & Co.) verteilen. Dabei wird nicht nur die Ausprägung der jeweiligen Kundenstimmen berücksichtigt, sondern auch die Anzahl derer - mehr Bewertungen stehen dabei für ein aussagekräftigeres Gesamtergebnis. Zusätzlich lassen wir Verkaufszahlen und Erfahrungen aus eigenen Testberichten einfließen.
  • Material
  • Features
Die Regenjacke Damen wasserdicht von the North Face ist eine der besten im Test.
  • Die Wasserdichte Jacke Damen wird mit sehr gut bewertet.
  • Material: Nylon
  • Wind- & Wasserdicht
    Vollverschweißte Nähte
    Verstaubare Kapuze
    Gepolsterter Kinnschutz
    Atmungsaktiv
    Verschlüsse geschützt
    Angenehme Länge
    Sehr leicht
Die Outdoorjacke Damen wasserdicht von Vaude ist auch eine Empfehlung wert.
  • Die Wasserdichte Regenjacke Damen ist im Endresultat des Tests mit sehr gut bewertet.
  • Material: Polyamid
  • Wind- & Regendicht
    Mehrlagig
    Super zum Sport
    Versiegelte Nähte
    Atmungsaktiv
    Verschlüsse geschützt
    Mit Kinnschutz
    Klein Verstaubar
Eddie Bauer stellt eine Damen Regenjacke wasserdicht her, die es in die Top 5 geschafft hat.
  • Im Vergleich gehört diese Regenjacke wasserdicht Damen noch zu den besten Modellen.
  • Material: Polyester
  • Wind- & Regendicht
    Zeitlos schick
    Verstaubare Kapuze
    Versiegelte Nähte
    Atmungsaktiv
    Verschlüsse geschützt
    Angenehme Länge
    Weitenregulierbar
Von all den guten Regenjacken Damen wasserdicht ist diese auf Platz 5 gelandet.
  • Wenn man sich die Damen Regenjacken wasserdicht ansieht, bekommt man Lust auf Regen.
  • Material: Polyester
  • Wind- & Regendicht
    Kompakt faltbar
    Verstaubare Kapuze
    Gepolsterter Kinnschutz
    Günstiger Preis
    Verschlüsse geschützt
    Angenehme Länge
    Sehr leicht

*Bewertungsergebnisse stand 05/2016 – wie wir bewerten, erfährst Du hier: ▷ Infos zur Wertung.

Weitere Damenjacken zum Regenschutz.

Im Test: Wasserdichte Damen-Regenjacke Resolve in weinrot

Um ein klares Bild von der Qualität der angebotenen wasserdichten Regenjacken für Damen zu bekommen, haben wir uns das Modell „Resolve“ von The North Face bestellt. Die Farbe weinrot gefiel uns dabei sehr gut. Insgesamt waren wir von Verarbeitung bis Optik und Komfort begeistert. Die Materialien fühlen sich sehr hochwertig an, die Jacke ist absolut bequem und vor allem wind- und regendicht. Wir empfehlen den Kauf dieser Damenjacke!

Hier ist der Schnitt der Jacke zu sehen.

Die Resolve-Jacke passte außerordentlich gut im Test. Sie war nicht zu kurz oder lang, auch nicht zu eng oder weit. Sehr schöne Passform!

Ärmel der wasserdichten Regenjacke für Damen im Test.

Der elastische Bund an den Ärmel ist in keiner Situation zu eng oder bedrängend. Er hält Wind davor ab, ins Innere der Jacke einzudringen und behindert dabei nicht. Da haben wir auch schon anderes erlebt.

Präzise eingesticktes Logo von "The North Face".

Die wasserdichte Regenjacke für Damen ist sehr schön verarbeitet. In unserem Test haben wir uns die Nähte & Reißverschlüsse sehr genau angesehen – keine heraushängenden Fäden, alles sehr präzise genäht und verarbeitet. Dies ist auch am eingestickten Logo erkennbar.

Praktischer Klettstreifen an der Kapuze.

Auch in Sachen Funktionalität sind wir in unserem Test überzeugt. An der Kapuze befindet sich dieser Klettstreifen, mit dem sich die Kapuze nach dem Zusammenrollen einfach befestigen lässt – so flattert sie nicht umher, wenn man sie nicht benutzt. Auch der Bund der Jacke lässt sich verstellen – sehr gut!

Im Test sind wasserdichte Damen Regenjacken - hier wird "Resolve" getragen.

Alles in allem sind wir von „Resolve“ überzeugt – hier stimmt im Grunde alles. Daher können wir den Kauf dieses Modells ganz klar empfehlen!

Aktuelle Angebote für Resolve:
123 Bewertungen
Aktuelle Angebote für Resolve:

  • Super stylische Regenjacke für Damen
  • Wir haben getestet und sind begeistert
  • Klasse Preis/Leistungsverhältnis
  • Günstige Angebote findest Du hier:

Welche wasserdichte Jacke Damen tragen sollten –
Darauf kommt es an!

Deine wasserdichte Jacke sollte…

  • regendicht sein: Was nützt uns Regenbekleidung, wenn sie Wasser durchlässt? Du wirst dich wundern: Es gibt eine Menge an „Regenkleidung“, die nach 10 Minuten Regen aufgibt und für Nässe im Inneren sorgt. Dem gehen wir auf dieser Seite aus dem Weg.
  • atmungsaktiv sein: Im besten Falle ist die Jacke atmungsaktiv. Leider erfüllen nicht alle Modelle dieses Kriterium. Vorteilhaft ist die Atmungsaktivität, wenn man sich viel in der Jacke bewegt – dann schwitzt man nicht so viel. Das dürfte vor allem für die Fahrrad Regenjacke wichtig sein.
  • winddicht sein: Wenn beim Radfahren oder beim Spaziergang eiskalter Wind durch die Klamotten pfeift, dann hat man sehr zügig keine Lust mehr, überhaupt draußen zu sein. Wir empfehlen ausschließlich wasserdichte Jacken für Damen, die 100% winddicht sind.
  • stylisch sein: In einem Kartoffelsack willst du das Haus nicht verlassen, oder? Wir auch nicht. Funktionalität ist wichtig, aber nicht alles. Deshalb beschränken wir uns auf Modelle, die gut aussehen und in vielen Farben verfügbar sind – damit für alle etwas dabei ist.
  • leicht sein: Wenn’s um Sachen wie Mobilität geht, dann ist die Jacke am besten nicht zu schwer. Man will ja kein Kettenhemd tragen. Eine leichte, gut zu verstauende Outdoorjacke hat schon was.
  • gute Qualität aufweisen: Wer billig kauft, kauft… Genau. Zwei Mal. Wir sagen das immer wieder. Bei Billigjacken hapert es entweder an der Regendichte, Winddichte oder einfach an der Qualität der Nähte etc. Unsere Empfehlungen kosten nicht die Welt und begleiten euch ein paar Jahre länger.

Wenn es aus Eimern gießt, empfihelt sich eine Damen Regenjacke Wasserdicht mit ausreichender Wassersäule.

Wassersäule? Was ist das?

Wassersäule – ein Wert, der bei vielen Herstellern angegeben wird. Je höher, desto besser, richtig? Diese Annahme ist nur bedingt richtig. Denn die Wassersäule muss mit der Atmungsaktivität abgestimmt werden. Wenn die Regenjacke Damen wasserdicht eine Wassersäule von 30.000mm aufweist, aber kein bisschen atmungsaktiv sind, dann schwitzen wir uns unter der Jacke zu Tode.

Nach unserer Meinung ist der Wassersäulenwert ein schwammiges Werbemittel, mit dem sich die Marken gegenseitig zu übertrumpfen versuchen.

Ab 800mm gilt eine Jacke als wasserdicht. Viele empfehlen, jedoch mindest 1.300mm oder gar 2.500mm zu wählen. Je höher die Wassersäule nun ist, desto länger bleiben wir trocken. Ganz wichtig zu beachten ist aber immer noch die Qualität der Membran, mit welcher unsere Regenkleidung beschichtet ist. Ist die Qualität schlecht, so kann theoretisch auch nach einem Monat die Leistung der Jacke ganz immens abnehmen. Auch die Abstimmung von Atmungsaktivität und Wassersäule kann katastrophal schlecht sein.

Wie immer heißt es: Glaubt nicht immer den Herstellerangaben – denn jeder möchte letztendlich verkaufen. Wassersäulenwerte sind schwammig, deshalb werden sie oft gar nicht erst angegeben. Worauf ihr vertrauen könnt, sind Kundenmeinungen und Testberichte bzw. Testportale wie unseres.